Über die Zeitschrift

DiSlaw

Didaktik slawischer Sprachen (DiSlaw) erfüllt den dringenden Bedarf an einer fachdidaktischen Zeitschrift für das Lehren und Lernen slawischer Fremd- und Herkunftssprachen im deutschsprachigen Raum, die sich theoretisch fundiert und praxisnah den Herausforderungen des gesteuerten Spracherwerbs widmet.

Wir verstehen Fachdidaktik nicht als Ansammlung von bloßen Best-Practice-Methoden, sondern sehen sie als forschungsgeleitete, theoriegestützte und praxisorientierte Disziplin.

Neben Beiträgen in deutscher und englischer Sprache wollen wir auch solche in Bosnisch, Kroatisch, Russisch, Serbisch, Slowenisch und Ukrainisch veröffentlichen. Grundsätzlich steht unsere zweimal im Jahr erscheinende Zeitschrift aber auch allen anderen slawischen Sprachen offen. [Hier weiterlesen]

Nähere Informationen zur Zeitschrift auf Russisch, Bosnisch, Kroatisch, Serbisch und Slowenisch finden Sie unter den folgenden Links:
 
ISSN: 2960-4117
 
 
Die Hefte 7 und 8 werden folgenden Themen gewidmet sein:
 
- Heft 7: Audiovisuelle Medien beim Lehren und Lernen von slawischen Sprachen
- Heft 8: Sprach- und Kulturkontakt
(Änderungen vorbehalten)

Aktuelle Ausgabe

Nr. 2 (2023): Lese- und Literaturdidaktik
					Ansehen Nr. 2 (2023): Lese- und Literaturdidaktik

Wir freuen uns, Ihnen die fünfte Ausgabe der Zeitschrift DiSlaw vorzustellen. Sie ist der Lese- und Literaturdidaktik gewidmet und lotet dementsprechend Einsatzmöglichkeiten literarischer Texte im Fremdsprachenunterricht aus. Dabei spüren wir drei grundsätzlichen Fragen nach: Was ist Literatur? Wofür kann sie im Unterricht eingesetzt werden? Und: Wie kann das geschehen? Diese Fragen helfen uns, uns der Trias von Zielen, Inhalten und Methoden zu nähern, die den didaktischen Rahmen des Unterrichts bestimmt (vgl. z.B. Heimann et al. 1965; Klingberg, 1995, 41).

Veröffentlicht: 2024-02-02
Alle Ausgaben anzeigen